Aktuelle Zeit: 24.05.2018, 16:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 05.01.2018, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Moin Leute,

erstmal noch ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2018.

Meines fängt schonmal gut an. Damit ich endlich meinen Hintern im Bereich Gitarrenbau hoch bekomme, haben mir meine Schwester und ihr Mann ein T-Style Kit vom großen T aus Treppendorf geschenkt.

Heute kam endlich das Paket an. Ich muss sagen dass das Zeug (bis auf die Saiten) einen vernünftigen Eindruck machen. Vorallem der Ahornhals. Vom Greiffgefühl ähnlich meiner Ibanez. Nur ist da der Hals etwas dünner.

Am Griffbrett gibt es winzige Ausrisse auf der Oberfläche. Mit ganz feinem Schleifpapier ist das reparabel. Genauso an der Bohrung für die Buchse. Das wird aber durch das Buchsenblech abgedeckt. Die fräsungen sind alle noch sehr rau. Genauso der vierteilige Linden-Body. Da ich den aber eh beizen will, ist das auch kein Problem, da ich ja vorher schleifen muss.

Hier folgen morgen mal ein paar Bilder.

Nun hab ich aber noch ein paar Fragen :D
1. Würdet ihr einen Lindenbody eher ölen oder lackiern? Und welche Produkte würdet ihr nehmen? (Der Body wird mit Clou Tütenbeize vorher gebeizt)
2. Abschirmung: Was nehmen (Alufolie, Kopferfolie oder doch Abschirmlack)?
3. Was nutzt man am Besten um Bundenden zu entschärfen? (Bitte nicht zu teuer)

Schon mal vielen Dank im Vorraus.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Share on FacebookShare on TwitterShare on DiggShare on DeliciousShare on Google+
Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 05.01.2018, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 18:34
Barvermögen:
248,605.84

Bank:
1,127,627.51

Beiträge: 10213
Wohnort: hier
Das mit den Bildern musst Du nochmal üben :-D

Falls Du ölst, findest Du hier eine Anleitung und Produkthinweise.

Hnisichtlich Abschirmung halte ich die üblichen Lacke für eine eher psychologische als physikalische Lösung. Alu bringt auch nicht viel und lässt sich nicht löten. Kupfer funktioniert gut und ist einfach im Handling.

Für die Verrundung der Bundenden benutzte ich eine Spezialfeile. Es geht aber sicher auch jede kleine und sehr feine Feile, die mindestens eine Seite ohne Hieb hat.

_________________
Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern
The difference between theory and practice is in practice often bigger than in theory.
Optimumque est, ut vulgo dixere, aliena insania frui.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 05.01.2018, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Wie gesagt die Bilder kommen morgen :D

Bezüglich eines Öl-Finishes frag ich mich ob das Zeuf den Lindenkorpus soweit vor Macken schützt wie ein dicker Lack.

Was Bundenden angeht, hab ich vor kurzem mal bei Youtube gesehen, wie man mit einer Nagelfeile (die komischen Hartschaumdinger mit vier verschiedenen Körnungen) die Bundenden abrundet. Bin mir aber unsicher ob das klappt.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 05.01.2018, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2011, 20:29
Barvermögen:
138,241.70

Bank:
0.00

Beiträge: 5468
Wohnort: Kiew/Ukraine
Hm? Was willst Du schützen? Den Lindenkorpus? Oder das Finish?

Lack ist härter als Hartöl, das ist richtig, wenn aber erstmal ein Katsch drin ist, dann ist das eh egal. Öl kann man leichter ausbessern aber nicht wenn gebeizt wurde. Ein Kratzer sieht bei Öl auf gebeizter Linde genau so schiete aus wie bei Lack und eine unsichtbare Reparatur ist eher Glücksache. Möglicherweise kommen Kratzer nicht so schnell vor, wenn man sehr harte Lacke nimmt, das stimmt. Da Linde eher weich ist, wird man dir gerne zu 2K-Lack raten, der ist hart und da sind die Durchtrocknungszeiten nicht so lang. 2K-Lack gibt es wohl auch in Spraydosen, ...nicht meine Welt.

Ich bin da völlig schmerzbefreit

_________________
Gruß
Wolfgang

>>Glaub' nicht alles was Du denkst! ;) <<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 05.01.2018, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Es geht um den Schutz des Bodies. Zumindest einen Grundschutz.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 06.01.2018, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 18:34
Barvermögen:
248,605.84

Bank:
1,127,627.51

Beiträge: 10213
Wohnort: hier
Klingt blöd, ist aber ernst gemeint: Der einzige Schutz für den Body ist ein Gitarrenkoffer!

Ansonsten kann ich Dir aus 45 Jahren Bühnenerfahrung sagen: Egal wie sehr Du aufpasst, über kurz oder lang hat Dein Schrammelholz die ersten Dings und Dongs. Und mit der Zeit werden es mehr.

Wobei ich das aber auch nicht schlimm finde. Es ist ja nicht Tante Luises Sammeltasse sondern ein Werkzeug zum Musikmachen.

Abgesehen davon finde ich jede ehrlich erworbene Schramme besser als das ganze künstlich herbeigeführte Vintage-Ageing-Used-Gedödel. Das sag ich aber jetzt nur, damit ein paar Mitleser Blutdruck bekommen und Du noch ein paar mehr Antworten :lol:

_________________
Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern
The difference between theory and practice is in practice often bigger than in theory.
Optimumque est, ut vulgo dixere, aliena insania frui.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 06.01.2018, 00:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Dann doch das Bad in Kaffeesatz und danach Lackbeize? Hat mir zumindest jemand auf Fratzenbuch geraten.

Hab gesehen das es von Clou einen Nitrolack in der Sprühdose gibt. Vielleicht ist das ja was.

Und dann Eisspray für die Risse im Lack :D

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 08.01.2018, 00:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Nun hier erstmal zwei Bilder vom Bausatz und dem Zeug was ich noch gekauft habe zur Oberflächenbehandlung.
Die war ich ja noch schuldig.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 08.01.2018, 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
So und heute ging es endlich los.

Als erstes die Kopfplatte geformt. Erst ganz grob mit dem Japaner und dann mit der Laubsäge. Danach zurecht geraspelt (handbehauene Raspel), gefeilt und geschliffen.

Zeitwer Schritt war dann den Body von dieser Grundierung zu befreien. Angefangen mit 120er auf dem Excenter. Aber irgendwie war die Körnung zu fein für den Mist der auf dem Body klebte. Also erstmal 60er Papier genommen. Dann 120. Anschließend gewässert und mit 240er drüber.

Nun wirds bunt. Body wieder gewässert und dann die Clou-Beize aufgetragen. Farbton Violet. Kommt aber viel rötlicher rüber. Sieht eher aus wie alter Bordeaux auf weißen Tischdecken.
Bei der ganzen Beizaktion hab ich gelernt wie wichtig gründliches Schleifen ist. Manche Stellen haben die Beize nicht sauber angenommen bzw nicht so viel wie gewünscht. Das liegt wohl an meinen "Schleifkünsten" :D Finde den Look aber garnicht so schlecht. Hat etwas von ausgewaschener Jeans, Nur eben in violet/rot. Morgen will ich schauen ob ich schleife und nochmal beizen werde.

Anschließend kommt ein Holzlack von Clou den man mit dem Pinsel verarbeiten kann. Danach gehts zum Zusammenbau.

Aber hier nun Bilder.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 08.01.2018, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2011, 20:29
Barvermögen:
138,241.70

Bank:
0.00

Beiträge: 5468
Wohnort: Kiew/Ukraine
Du scheinst ja mit Leidenschaft an Werk zu gehen. Viel Spaß!

_________________
Gruß
Wolfgang

>>Glaub' nicht alles was Du denkst! ;) <<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 08.01.2018, 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Oh ja das tue ich.
Jetzt gehts weiter mit dem färben und lackiern.

Bilder gibts heute Abend.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 08.01.2018, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 23:18
Barvermögen:
174,534.30

Bank:
0.00

Beiträge: 3394
Wohnort: dort wo ich mich wohlfühle
Guitarzonk hat geschrieben:
Zeitwer Schritt war dann den Body von dieser Grundierung zu befreien. Angefangen mit 120er auf dem Excenter.


Mit ner Ziehklinge bist Du da bequemer. Besonders bei dem elenden Mist, den die Chinesen da auf den Body pinseln. Leider zieht das Zeugs wie nahezu jeder Lack auch so tief ins Holz, dass man es nur mit erheblichen Materialabtrag (> 1 mm) wieder komplett wegbekommt.

Ich hab mal die SG-Variante des Bausatzes aufgebaut, übrigens ebenfalls lila, aber aus Rot und Blau gemischt, nachdem ich den Farton der Lila Beize auf einem Blatt Papier getestet habe. Und natürlich wurde es ebenfalls ein Gewaschene-Jeans-Look.

Zitat:
Anschließend kommt ein Holzlack von Clou den man mit dem Pinsel verarbeiten kann. Danach gehts zum Zusammenbau.


Tu Dir bitte den Gefallen und treibe etwas mehr Aufwand mit dem Klarlack. Zwischenschliff naß, beginnend ab Korn 320 (wenn der Lack "glatt" geworden ist. Dann mehrere Schichten aus leicht verdünntem Lack immer wieder mit zunehmend feinerem Korn und zum Abschluß mit Mikromesh nass bis Korn 12000 (!) glänzend schleifen. Mikromesh gibt es als Starter-Kit mit allen benötigten Körnungen. Das Material ist recht langlebig, so ein Kit reicht für mindestens 3 Bodies. Anfängerfreundlich, gute Ergebnisse und wirklich sein Gelt wert.

_________________
Liebe Grüße

Beate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 08.01.2018, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Vielen Dank für die Tipps.

Heute hab ich die erste Lackschicht aufgepinselt. Leider unverdünnt. Hoffe das ist nicht so schlimm.
Dazu hab ich mir bei Amazon Nassschleifpapier bis Korn 3000 besorgt. Die Baumärkte hier auf dem platten Land haben sowas nicht. Und Fachgeschäfte für Autoschrauber erst recht nicht.

Nachher gibts noch Bilder.

Bis dahin.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 08.01.2018, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Jetzt noch ein paar Fotos vom heutigen Lackieren.
Leider bin ich noch nicht so weit, wie ich gern sein würde.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 08.01.2018, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 18:34
Barvermögen:
248,605.84

Bank:
1,127,627.51

Beiträge: 10213
Wohnort: hier
Ich habe das jetzt richtig verstanden: Du hast gestern abend gebeizt und nach weniger als 24h überlackiert?

Das kann ein unterhaltsamer Thread werden :lol:

_________________
Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern
The difference between theory and practice is in practice often bigger than in theory.
Optimumque est, ut vulgo dixere, aliena insania frui.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 09.01.2018, 00:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Gebeizt wurde gestern nachmittag.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 11.01.2018, 15:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Hier mal ein Zwischenstand. Leider ohne Bilder.

Die ersten 3 Lackschichten sind drauf. Jeweils mit Zwischenschliff und 24 Stunden Trocknungszeit. Bei der zweiten und dritten Schicht habe ich den Lack, wie Beate gemeint hatte, immer verdünnt.

Nun noch eine Frage zum Schluss.
Wie viele Schichten Lack braucht das gute Ding im Schnitt?

Grüße
Julian

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 15.01.2018, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
So heute wieder mit Bildern.

Heute kam Lackschicht 6 drauf. Davor wurde mit 2000er nass geschliffen.

Denke das ich noch 4 Lackschichten drauf pinseln werde. Müsste ja eigentlich reichen mit 10 Schichten insgesammt.

Grüße
Julian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 10:33 
Offline
Supporter
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2011, 15:12
Barvermögen:
22,640.45

Beiträge: 3474
Wohnort: franken
Sieht doch schon mal ganz gut aus! Ach so, weil du oben Nitrolack erwähnt hast, VORSICHT. Ich hab meinen 7-Saiter ein halbes Jahr in einem Gator-Softcase aufbewahrt. Die Lackierung ist jetzt hinüber. Erst waren Blasen da dann ist der Lack stellenweise abgeplatzt. Das war meine beste Lackierung bisher.
Ich hab dann mal ein Prüfröhrchen gezogen und die Phtalate (Weichmacher) gemessen, die Ergebnisse waren beeindruckend.
Ich frage mich was jemand macht, der seine 59er Paula in einem Softcase aufbewahrt hat?

_________________
“Versuchen ist der erste Schritt zum Versagen!”

Homer Simpson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Danke für den Tipp.

Zum Glück hab ich keinen Nitrolack genutzt :D

Ich nehme zur Zeit einen streichbaren Holzlack auf Wasserbasis von Clou. Einfach zu verarbeiten, die Pinsel und alles sind hinterher gut zu reinigen, und das Tollste ist das ich den mit der angerührten Tütenbeize verdünnen kann und so, falls ich zu viel abschleife, wieder etwas gegensteuern kann.

Grüße Julian

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2012, 21:28
Barvermögen:
517.41

Bank:
0.00

Beiträge: 4000
Guitarzonk hat geschrieben:
...
Ich nehme zur Zeit einen streichbaren Holzlack auf Wasserbasis von Clou. ...

Die mir bekannten wasserverdünnbaren Lacke, wie sie u. a. in den gängigen Baumarkt-Sortimenten zu finden sind, haben in der Regel einen wesentlichen Nachteil; sie sind üblicherweise so weich und zäh-elastisch, dass sie auch nach längerer Härtezeit nicht vernünftig schleifbar und erst recht nicht (mechanisch) polierbar sind.

Falls Du aber etwas derartiges erwischt haben solltest, das eine zum Polieren nötige Mindesthärte erreicht, wären Dir sicher viele für die Bekanntgabe der genauen Bezeichnung und Bezugsquelle dankbar.
Aber selbst dann bezweifle ich, dass damit die Oberflächen- und Verschleißfestigkeit von 2K-lackierten Bodies/Necks auch nur näherungsweise erreicht werden kann. Das schließlich ist ja auch für die Verschleißfestigkeit weichere Holzwerkstoffe und damit für ihre sinnvolle Einsetzbarbarkeit für Gitarren von Bedeutung.

_________________
...
Wenn etwas nicht sein soll, finden sich immer Gründe, andernfalls finden sich Lösungen.
__________________________________________________________________________________

http://guitars.kehrdesign.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Wie genau das hinterher wird weiß ich noch nicht.

Da der Lack den ich verwende ist der Aqua Clou Lack.
Meine Wahl viel auf den da er auch für Kinderspielzeug geeignet ist, daher keine gsundheitsgefärdenten Stoffe enthält. Außerdem wollte ich keinen Plastiküberzug wie das bei so manch einem normalen Gitarren Lack ist. Ölen war mir zu aufwändig bzw. langwierig.

Grüße
Julian

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2012, 21:28
Barvermögen:
517.41

Bank:
0.00

Beiträge: 4000
:? Dann wäre wohl eine Ballenlackierung mit Schellack das richtige für Dich gewesen.
Das geht von seidig matt bis hochglänzend. Lediglich gegen Alkohol ist die Oberfläche empfindlich, dafür aber leicht reparierbar, auch nach Jahren noch.

Guitarzonk hat geschrieben:
... daher keine gsundheitsgefärdenten Stoffe enthält. ...
Da bin ich aber sehr skeptisch ...

_________________
...
Wenn etwas nicht sein soll, finden sich immer Gründe, andernfalls finden sich Lösungen.
__________________________________________________________________________________

http://guitars.kehrdesign.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2015, 20:51
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 73
Wohnort: Burg (Holstein)
Heute mal kein Statusbericht, da ich eh nur am lackiern bin.
Dafür eine Frage.

Wie prüft ihr den Hals bzw den schon bundierten Hals ob dieser gerade ist? Benutzt ihr diese schönen Stahllineale mit Ausspahrungen oder doch etwas anderes?

Grüße Julian

_________________
"A single Dream is more powerfull than a thousend realities." (Prof. J. R. R. Tolkin)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bausatz Tele
BeitragVerfasst: 20.01.2018, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2012, 21:28
Barvermögen:
517.41

Bank:
0.00

Beiträge: 4000
Im Regelfall genügt ein Blick entlang der beiden Griffbrettkanten.
Wichtiger ist die Prüfung über die Bundkronen, was mit einem ordentlichen, genügend langen Lineal möglich ist. An der Verteilung von besonders hoch- bzw. tieflliegenden Bundoberkanten auf der gesamten Länge erkennt man dann auch leicht, ob eine generelle Durchbiegung des Halses vorliegt. Falls wegen Verschleiß eine Neubundierung nötig wird, kann man ja nach Bund-Demontage auch wieder die GB-Oberseite direkt prüfen. Dass es die gen. Speziallineale gibt, ist gut, m.M.n. aber hauptsächlich für den, der damit Geld verdient. 8-)

_________________
...
Wenn etwas nicht sein soll, finden sich immer Gründe, andernfalls finden sich Lösungen.
__________________________________________________________________________________

http://guitars.kehrdesign.de/


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum | Datenschutzbestimmungen



Guitarmaniacs.de - Show your gear