Bitte klicken um unseren Sponsor zu besuchen:
Aktuelle Zeit: 21.02.2018, 15:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 04.02.2018, 15:19 
Offline

Registriert: 10.02.2016, 19:10
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 52
Ist diese Lötstation zum gearbulden geeignet?

https://www.ebay.com/itm/Dr-meter-48-Wa ... 1953855676


Share on FacebookShare on TwitterShare on DiggShare on DeliciousShare on Google+
Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 04.02.2018, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 23:18
Barvermögen:
161,664.38

Beiträge: 3296
Wohnort: dort wo ich mich wohlfühle
Ja. Das Vorgängermodell besitze ich.

Manchmal löst sich die Überwurfmutter der Spitze (Wasserpumpenzange bereithalten!), und die Anheizzeit ist relativ lang. Aber sie tut, was sie soll.

_________________
Liebe Grüße

Beate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 04.02.2018, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 20:23
Barvermögen:
2,188.43

Bank:
287,934.12

Beiträge: 3226
Wohnort: Gammertingen
Der Einschätzung schließe ich mich an. Um gelegentlich mal ne Gitarre zu verdrahten sollte das Teil allemal ausreichen.

_________________
No a Muggaseggele, noh basst's !

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."

Kurt Tucholsky


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 10:07 
Offline

Registriert: 10.02.2016, 19:10
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 52
Gelegentlich eine Gitarre bedeutet man darf den nicht lange anhaben? Mir ist ein neuer regelbarer Lötkolben bei der ersten Benutzung kaputt gegangen. Garantie hat nicht gegriffen weil mir gesagt wurde ich hätte den zu lange auf voller Temperatur gelassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2013, 11:54
Barvermögen:
17,010.28

Bank:
678,683.72

Beiträge: 901
Wohnort: Belgien
Hm, ich weiß nicht, wie lange du den hast schmoren lassen, aber ein normaler Lötkolben sollte schon eine angemessene Zeit im Dauerbetrieb überleben.

Man steckt den natürlich schon aus Eigeninteresse aus, wenn er gerade nicht gebraucht wird (schon wegen dem Stromverbrauch, aber auch um die Verletzungsgefahr zu minimieren), und wenn du eher mehrere Stunden am Tag dauerlötest, solltest du in der Tat lieber eine professionelle Lötstation anschaffen. Einschließlich Entlüftungsanlage!

Aber die Zeit, die es dauert, eine typische e-Gitarre zu verlöten sollte eigentlich kein Problem sein...

/s.

_________________
Hört auf, vernünftig zu sein – das hier ist das Internet, benehmt euch entsprechend!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 10:40 
Offline

Registriert: 10.02.2016, 19:10
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 52
Der neue Lötkolben war nach 20 Minuten Dauerbetrieb kaputt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2012, 21:28
Barvermögen:
292,445.31

Bank:
0.00

Beiträge: 3921
Seit mehreren Jahren besitze ich dieses Billigstteil aus der Bucht.

Bild

Die Qualitätsstreuung ist bei diesen Chinesen halt sehr hoch. Aber es hat wider Erwarten bisher tadellos seinen Dienst getan. Ich habe es zwar nie über 2/3 des einstellbaren Temparaturbereichs betrieben (auch nicht müssen), dafür aber gelegentlich auch mal viele Stunden am Stück. Einziges Manko ist die gelbe Griffhülle, die regelmäßig verrutscht. Und falls das Teil, welches bei mir "sein Geld bereits dicke verdient hat", mal den Geist aufgibt, habe ich auf die Schnelle ja noch Not-Ersatz liegen.

Ergo:
Von mir keine Empfehlung sondern die Bemerkung, dass es nicht unbedingt Markenware sein muss, man aber auch einen fetten Fehlgriff einkalkulieren sollte. Wenn man auf perfekt funktionierendes Werkzeug angewiesen ist, sollte man sich eigentlich auch die Mehrkosten für Weller, Ersa und Co. leisten können.

_________________
...
Man kann keine Faust machen, wenn man die Finger überall drinnen hat. (Dieter Hildebrandt)
_____________________________________________________________________

http://guitars.kehrdesign.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 20:23
Barvermögen:
2,188.43

Bank:
287,934.12

Beiträge: 3226
Wohnort: Gammertingen
stratophere hat geschrieben:
Mir ist ein neuer regelbarer Lötkolben bei der ersten Benutzung kaputt gegangen. Garantie hat nicht gegriffen weil mir gesagt wurde ich hätte den zu lange auf voller Temperatur gelassen.


stratophere hat geschrieben:
Der neue Lötkolben war nach 20 Minuten Dauerbetrieb kaputt.


Das ist die dümmst mögliche Ausrede um sich um die Garantie bzw. Gewährleistung zu drücken. Damit muß man sich nicht abspeisen lassen!

_________________
No a Muggaseggele, noh basst's !

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."

Kurt Tucholsky


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lötstation brauchbar?
BeitragVerfasst: 06.02.2018, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2013, 11:54
Barvermögen:
17,010.28

Bank:
678,683.72

Beiträge: 901
Wohnort: Belgien
LesPaule hat geschrieben:
stratophere hat geschrieben:
Der neue Lötkolben war nach 20 Minuten Dauerbetrieb kaputt.
Das ist die dümmst mögliche Ausrede um sich um die Garantie bzw. Gewährleistung zu drücken. Damit muß man sich nicht abspeisen lassen!
Ich sehe das genauso. Das ist eindeutig ein Gewährleistungsfall und der Händler sollte das auch einhalten.

Leider wissen die Händler auch, dass es sich, gerade bei solchen geringpreisigen Gütern selten lohnen dürfte, hier wirklich Ärger zu machen (Anwalt, etc.) und verhalten sich entsprechend... :cry:

/s.

PS: Ich benutze seit Jahren einen regelbaren Lötkolben + Halter, die ich mal sehr günstig bei Lidl geholt hatte. Ist nix besonderes, tut aber alles, was ich von ihm verlange. Zumindest für den Heimbedarf muss es echt nicht mehr sein als das... Dürfte inzwischen auch schon > 10 Jahre im Einsatz sein (ja, auch manchmal auf Maximalstufe! ;-)

_________________
Hört auf, vernünftig zu sein – das hier ist das Internet, benehmt euch entsprechend!


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum



Guitarmaniacs.de - Show your gear