Aktuelle Zeit: 21.05.2018, 17:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dickenmeßlehre aus Resten ...
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 23:18
Barvermögen:
174,498.38

Bank:
0.00

Beiträge: 3393
Wohnort: dort wo ich mich wohlfühle
... eines Klappstuhls.

Damit ich bei der SIX weiterkomme, benötige ich eine Dickenmeßlehre. Nach längerem Hin und Her habe ich mich für die einfachst mögliche Lösung entschieden - bei gleicher Genauigkeit viel einfacher herzustellen als das Teil im Benedetto-Buch. Aber die Maße habe ich übernommen:

Bild

Gebaut ist sie aus Resten - ein Stück Dübelstange 6 mm, ein bisserl Pappelsperrholz 6 mm aus einer scheinbar total verschnittenen Ecke der Platte. Die Arme sind aus den Resten eines Klappstuhls, der unter mir zerbrochen ist und sich nicht mehr zusammenflicken ließ. Gleiches Modell wie der Stuhl, auf dem sie steht.

Für den geplanten Einsatz - grobes Ausarbeiten gewölbter Decken und Böden - reicht das in dieser Form sicherlich aus. Bei Zargen und bei Flattopdecken könnte es eng werden - aber ich kann dem Teil ja jederzeit einen Nonius spendieren oder mit der Schieblehre nachmessen...

_________________
Liebe Grüße

Beate


Share on FacebookShare on TwitterShare on DiggShare on DeliciousShare on Google+
Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dickenmeßlehre aus Resten ...
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2011, 20:29
Barvermögen:
138,241.70

Bank:
0.00

Beiträge: 5468
Wohnort: Kiew/Ukraine
Also ich würde in diesem Fall "Gefällt mir!" klicken

_________________
Gruß
Wolfgang

>>Glaub' nicht alles was Du denkst! ;) <<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dickenmeßlehre aus Resten ...
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 20:23
Barvermögen:
9,176.25

Bank:
329,654.72

Beiträge: 3294
Wohnort: Gammertingen
Keep it simple...oder so... :lol: :clap:

_________________
No a Muggaseggele, noh basst's !

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."

Kurt Tucholsky


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dickenmeßlehre aus Resten ...
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 00:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 23:18
Barvermögen:
174,498.38

Bank:
0.00

Beiträge: 3393
Wohnort: dort wo ich mich wohlfühle
Es wird wohl noch einen Umbau auf Nonius geben. Da muss ich aber doch noch ein paar Details überlegen, wie ich das ohne Verletzen des KISS-Prinzips hinbekomme... (ein Nonius will nicht nur exakt gezeichnet, sondern auch geeicht sein...)

_________________
Liebe Grüße

Beate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dickenmeßlehre aus Resten ...
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 01:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 23:18
Barvermögen:
174,498.38

Bank:
0.00

Beiträge: 3393
Wohnort: dort wo ich mich wohlfühle
So, Skala nochmal neu gemacht. In Action:

Bild

_________________
Liebe Grüße

Beate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dickenmeßlehre aus Resten ...
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2011, 20:29
Barvermögen:
138,241.70

Bank:
0.00

Beiträge: 5468
Wohnort: Kiew/Ukraine
Nach nochmaliger Ansicht: Steh' ich irgendwie auf dem Schlauch, wie soll denn das nun funktionieren? Wie stoppt denn das Teil?

_________________
Gruß
Wolfgang

>>Glaub' nicht alles was Du denkst! ;) <<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dickenmeßlehre aus Resten ...
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 23:18
Barvermögen:
174,498.38

Bank:
0.00

Beiträge: 3393
Wohnort: dort wo ich mich wohlfühle
Stoppen? Versteh ich nicht.

Beim Messen wird einfach der Messpin so weit eingedrückt, dass beide Spitzen das zu messende Teil berühren. Bei leichten Gegenständen reicht die Reibung des Pins, um das Stück sogar zu halten. Das ist Absicht; es erleichtert das Ablesen.

_________________
Liebe Grüße

Beate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dickenmeßlehre aus Resten ...
BeitragVerfasst: 13.02.2018, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2011, 20:29
Barvermögen:
138,241.70

Bank:
0.00

Beiträge: 5468
Wohnort: Kiew/Ukraine
Ah ja, danke :)

_________________
Gruß
Wolfgang

>>Glaub' nicht alles was Du denkst! ;) <<


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum | Datenschutzbestimmungen



Guitarmaniacs.de - Show your gear