Aktuelle Zeit: 24.04.2018, 18:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Exzenterschleifer
BeitragVerfasst: 31.03.2018, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 18:34
Barvermögen:
247,926.99

Bank:
1,053,857.71

Beiträge: 10204
Wohnort: hier
Ich wäre froh, wenn ihr mir einen Exzenterschleifer empfehlen könntet.

Was ich suche:
Scheibendurchmesser 125mm
harte und weiche Scheibe erhältlich
Anschluß für Staubsauger
möglichst Einhandbedienung

_________________
Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern
The difference between theory and practice is in practice often bigger than in theory.
Optimumque est, ut vulgo dixere, aliena insania frui.


Share on FacebookShare on TwitterShare on DiggShare on DeliciousShare on Google+
Nach oben
 Profil  
 
 
 Betreff des Beitrags: Re: Exzenterschleifer
BeitragVerfasst: 31.03.2018, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 20:23
Barvermögen:
7,128.96

Bank:
308,088.92

Beiträge: 3269
Wohnort: Gammertingen
Da du explizit nach einem Exzenterschleifer suchst empfehle ich dir auch nicht den (oszillierenden) Multimaster von Fein. Obwohl ich dieses Ding habe und mein alter Bosch PEX11 seither ziemlich nutzlos in der Schublade liegt. Mit ordentlichen Schleifscheiben kriegt man ein Schleifbild hin welches sich hinter dem eines guten Exzenterschleifers nicht zu verstecken braucht. Die Maschine kann man mit einer Hand bequem führen und die Staubabsaugung funktioniert perfekt. 300 Euro sind kein Pappenstiel, aber angesichts dessen was man mit dem Ding alles machen kann und vor allem der bekannten Qualität von Fein-Maschinen gut investiertes Geld. Aber einem Festool-Nutzer muß ich das nicht erzählen ;)

Doch wie gesagt: Aufgrund der Fragestellung ausdrücklich keine Empfehlung für dich :mrgreen:.

_________________
No a Muggaseggele, noh basst's !

"Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger."

Kurt Tucholsky


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Exzenterschleifer
BeitragVerfasst: 31.03.2018, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2012, 21:28
Barvermögen:
298,672.96

Bank:
0.00

Beiträge: 3957
Ich habe den 125er Bosch, der eigentlich Deine genannten Kriterien alle erfüllt. Empfehlen kann ich Ihn aber dennoch keinesfalls.

Seit meinen ersten Schleifversuchen damit fristete er jahrelang unbeachtet sein Dasein in der hintersten Werkstattecke. Erst bei der Überlegung, mal mit einem Schwamm zu polieren, konnte ich mich an den Schleifer erinnern. Und für diesen Zweck hat er sich auch ganz brauchbar geschlagen. Daraufhin habe ich's nochmals mit Indasa-Schleifscheiben (weiß) versucht. Ergebnis: Das primitive, händische Schleifen bleibt weiterhin meine Vorzugvariante.

Vielleicht sind Geräte der Profiklasse, obwohl sie ja auch keine anderen Arbeitsbewegungen (außer ev. einer Zwangsrotation) ausführen, doch merklich besser. Das zu probieren fehlt mir aber Lust und Laune. Für die angesproche Zwangsrotation habe ich verschiede Tellerscheiben und einen Netz-Schrauber (Skill), dessen Griffposition auch Einhandbetrieb problemlos möglich macht.

_________________
...
Man kann keine Faust machen, wenn man die Finger überall drinnen hat. (Dieter Hildebrandt)
_____________________________________________________________________

http://guitars.kehrdesign.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Exzenterschleifer
BeitragVerfasst: 31.03.2018, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 18:34
Barvermögen:
247,926.99

Bank:
1,053,857.71

Beiträge: 10204
Wohnort: hier
Zur Erläuterung: Mir geht es hier weniger um Instrumentenbau, da bin ich ja noch immer dabei, E-Werkzeuge im Schrank zu lassen. Aber ich bewohne ein Holzhaus und da sind jetzt u.a. mal wieder sämtliche Fenster und Türen fällig.

Und bei aller Liebe zur Holzbearbeitung: DAMIT möchte ich nicht den ganzen Sommer verbringen! :-D

_________________
Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern
The difference between theory and practice is in practice often bigger than in theory.
Optimumque est, ut vulgo dixere, aliena insania frui.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Exzenterschleifer
BeitragVerfasst: 01.04.2018, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2016, 20:32
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 463
Wohnort: Fränkisches Seenland
Gerade bei Fenstern und Türen würde ich dir (wie LesPaule) eher zum Multimaster raten. Damit kommst du auch in Falze, Ecken und Winkel. Der Exzenterschleifer taugt für Flächen (ok - Türblätter und Zargen) aber nicht für feines Gefummel.
Frohe Ostern! :)

_________________
Gruß Eduard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Exzenterschleifer
BeitragVerfasst: 01.04.2018, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2012, 21:28
Barvermögen:
298,672.96

Bank:
0.00

Beiträge: 3957
Stefan, für derartige Arbeiten, verwende ich einen kleinen, handlichen Bandschleifer der Billigklasse (ProStar, Schleifband 100 x 920), der bisher wider Erwarten auch größere Torturen problemlos durchgehalten hat und auch richtig was wegschafft. Die Gefahr der Absatzbildung (Einschliffe durch einseitiges Andrücken) hat man schnell im Griff. Da gibt es sicherlich auch welche mit gängigem Absaugungsanschluss statt eines einfachen Staubbeutels.
Für Ecken, etc. ist das Teil natürlich überhaupt nicht geeignet. Da bietet sich sicher so was wie von Eduard empfohlen an, mit dem ich mir dann widerum nicht vorstellen kann, größere Flächen zu bearbeiten.

_________________
...
Man kann keine Faust machen, wenn man die Finger überall drinnen hat. (Dieter Hildebrandt)
_____________________________________________________________________

http://guitars.kehrdesign.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Exzenterschleifer
BeitragVerfasst: 01.04.2018, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2016, 20:32
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 463
Wohnort: Fränkisches Seenland
kegid hat geschrieben:
......... mit dem ich mir dann widerum nicht vorstellen kann, größere Flächen zu bearbeiten.


Ein Zweitgerät hat ja auch noch keinem geschadet! ;)

_________________
Gruß Eduard


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum | Datenschutzbestimmungen



Guitarmaniacs.de - Show your gear