Aktuelle Zeit: 21.04.2018, 15:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 07:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2011, 20:29
Barvermögen:
128,605.30

Bank:
0.00

Beiträge: 5410
Wohnort: Kiew/Ukraine
Asiatische Fertighälse für akustische Gitarren

Dateianhang:
Hals Schmuckshop88 3.JPG


Bei Amazon und auch bei Ebay gibt es halbfertige Hälse für akustische Gitarren zu kaufen. Diese Dinger haben keinen Trussrodkanal, kein Griffbrett und keinen Schwalbenschwanz und sind für Stahlseitengitarren gebaut. Offensichtlich sind sie für eine stupfe Verbindung zum Gitarrenkorpus gedacht, was mir wenig vertrauenswürdig erscheint.

1. Das führt zu meiner Frage an die Akustikbauer:

Wenn ihr sowas verbauen wolltet, wie würdet ihr die Verbindung zum Korpus gestalten? (wurde hier schon mal nebenher diskutiert aber leider nicht gründlich)

- Holzdübel?
- Holzschrauben?
- Rampa-Muffen und M-Schrauben?
- Oder eine bessere Idee?

2. Den Einbau eines Trussrods halte ich für wenig problematisch. Trotzdem würde mich stattdessen interessieren, ob es preiswerte Quellen für Karbonleisten mit rechteckigem oder quadratischem Querschnitt gibt? Bei Ebay habe ich nichts gefunden, möglicherweise habe ich auch die falschen Suchbegriffe eingegeben.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Gruß
Wolfgang

>>Glaub' nicht alles was Du denkst! ;) <<


Share on FacebookShare on TwitterShare on DiggShare on DeliciousShare on Google+
Nach oben
 Profil  
 
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 07:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2016, 20:32
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 463
Wohnort: Fränkisches Seenland
1. Würde ich nicht freiwillig verbauen.
2. Wenn es sein müsste, würde ich in den Fuß über die gesamte Höhe eine Nut sägen / stemmen (entsprechend in den Oberklotz) und dann mit Feder verleimen.
Edit2: Ich nehme an, ich muss es nicht extra erwähnen, aber trotzdem noch der Hinweis: Bei der Feder auf Faserverlauf in Längsrichtung des Halses achten.

Edit: Carbonstäbe gibts z.B >> hier <<

_________________
Gruß Eduard


Zuletzt geändert von Slider am 15.03.2018, 10:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2011, 20:29
Barvermögen:
128,605.30

Bank:
0.00

Beiträge: 5410
Wohnort: Kiew/Ukraine
Hi Eduard,

1. das ist für ein altes, bereits begonnenes CBG-Projekt, das ich schnell zu einem Ende bringen will. Ich habe halt immer nur wenig Zeit in Deutschland und ich will einen ukr. Freund damit beschenken.

2. 30 EUR Mindestbestellwert ist mir zu happig.

Danke für die Info.

_________________
Gruß
Wolfgang

>>Glaub' nicht alles was Du denkst! ;) <<


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2016, 20:32
Barvermögen:
0.00

Beiträge: 463
Wohnort: Fränkisches Seenland
Moin Wolfgang - keine Ursache.
Die 30€ Mindestbestellwert hatte ich nicht aufm Schirm. Ich hab mir mal GFK-Stäbe fürs Himmelbett bestellt, da war ich eh drüber.
In der Bucht gibts auch Carbonstäbe - allerdings auch mit 7,5Öre Versandkosten.

_________________
Gruß Eduard


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2010, 21:35
Barvermögen:
8,949.92

Beiträge: 377
Carbonstäbe: Schau mal bei R&G vorbei (habe deren Preise und Mindesbestellwert aber nicht im Kopf).

_________________
Gruß,
Arsen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 23:18
Barvermögen:
167,141.55

Beiträge: 3349
Wohnort: dort wo ich mich wohlfühle
Die Hälse würde ich wohl mit 2 Rampamuffen von innen her verschrauben. Kräftige Holzschrauben müssten es allerdings auch tun.

An Stelle des Carbons solltest Du auch Aluprofile verwenden können, sogar welche aus dem Baumarkt. T-Träger, Quadratrohre. Bei einem kurzen Gitarrenhals dürften 2 mm Querschnitt ausreichen. Statisch brauchst Du nur die senkrechten Wände. 2 Flachprofile in Schlitzen möglichst tief in den Hals eingebaut täten es also auch.

_________________
Liebe Grüße

Beate


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2012, 18:12
Barvermögen:
94,190.40

Beiträge: 475
Wohnort: Wetzlar
Carbonstäbe gibt´s auch bei Rockinger, sind da aber mit 14,90 Euro verhältnismäßig teuer. Dafür aber kein Mindestbestellwert, Versand 3,90.
Wenn´s dir nicht auf Gewicht ankommt, würde ich an deiner Stelle dann eher ´nen normalen Trussrod einbauen.
Was die Verbindung zum Korpus angeht: Ich habe letztes Jahr eine Hopf-Klassikgitarre für einen Bekannten repariert, die hat einen geschraubten Hals, das Griffbrett schwebt sogar frei über der Decke. Das hält völlig problemlos, mit nur einer Maschinenschraube (recht weit unten am Halsfuß) plus Mutter und Unterlegscheiben. Ob das so original ist, weiß ich nicht, an dem guten Stück war viel verbastelt, Hauptsache war, das Teil wieder spielbar zu bekommen. Der Hals sitzt allerdings mit dem gesamten Fuß ein paar Millimeter in den Korpus versenkt, damit er sich nicht um die Schraube drehen kann.

Gruß
Markus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2010, 23:18
Barvermögen:
167,141.55

Beiträge: 3349
Wohnort: dort wo ich mich wohlfühle
Da würde es wohl ausreichen, die Aussparung nur in die Zargen einzubauen und den Oberklotz als Auflage für den Halsfuß zu verwenden.

_________________
Liebe Grüße

Beate


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.03.2018, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.01.2012, 18:12
Barvermögen:
94,190.40

Beiträge: 475
Wohnort: Wetzlar
Ja, würde es wohl. Und ist bei der Hopf ja auch nur nötig, weil das Griffbrett nicht auf der Decke aufliegt.

Gruß
Markus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2018, 16:55 
Offline

Registriert: 13.07.2012, 12:30
Barvermögen:
670.28

Beiträge: 4
Ich hab mir auch einen solchen Gitarrenhals und allerlei Ukulelenhälse schicken lassen.
Wusste auch nicht recht, was ich damit anfangen soll - aber nun hab ich was Nettes gefunden:

So macht man's bei Brune


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2018, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.03.2011, 20:29
Barvermögen:
128,605.30

Bank:
0.00

Beiträge: 5410
Wohnort: Kiew/Ukraine
Okay, eine Möglichkeit, Danke.

Ich habe mir da mittlerweile was anderes überlegt, muss aber noch schauen ob das so funktioniert. Ich versuche es mit Runddübeln und Schrauben, sollten für den Zweck (CBG) ausreichen, ich werde berichten. Hoffentlich liefert der Chinese pünktlich.

_________________
Gruß
Wolfgang

>>Glaub' nicht alles was Du denkst! ;) <<


Nach oben
 Profil  
 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

Impressum | Datenschutzbestimmungen



Guitarmaniacs.de - Show your gear